SchnäppchenjagdPicodi.com – Berichte und Analysen

Black Friday in den Augen der Österreicher

PicodiNovember 12, 2019

Jedes Jahr freuen sich Tausende von Shopping Liebhabern auf das Ende des Monats November. Dies ist nämlich der Zeitpunkt, an dem der Black Friday, der größte Ausverkauf des Jahres, stattfindet. Die Einzelhändler haben sich monatelang darauf vorbereitet, um am 29. November endlich die besten Angebote und Rabatte für ihre Kunden zu präsentieren.

Ursprünglich war Black Friday nur in den USA bekannt. In den letzten Jahren hat sich aber das Rabatt-Fest auf andere Kontinente ausgeweitet, einschließlich Europa. Die Österreicher zögern nicht an den riesigen Sale-Aktionen Schnäppchen zu ergattern, daher haben sie das Fest auch in Österreich mit offenen Armen aufgenommen.

Kaufen Frauen und Männer an diesem Tag genauso ein? Wie viel Geld sind die Österreicher bereit während des Ausverkaufs auszugeben? Wo und wann kaufen sie ein? Picodi.com Analyse-Team überprüfte das Black Friday-Phänomen genauer und beantwortet alle diese Fragen.

Spitzenreiter der Ausverkäufe

KUNDENANERKENNUNG

Schwarzer Freitag ist nicht das einzige Shopping Event im November. In vielen Ländern wird am 11.11 Singles’ Day, also der Tag der Single, ebenfalls mit Rabatten gefeiert. Der Name kommt vom Datum, denn die Zahl 1 einen Single symbolisieren soll. Singles’ Day wurde zum ersten Mal in China gefeiert und in Asien ist er am meisten bekannt. Heutzutage kann man an diesem Tag auch in Online-Shops in Österreich zahlreiche Sonderangebote finden.

Die von Picodi.com durchgeführte Umfrage zeigt jedoch, dass die Kunden am meisten am Black Friday sparen mögen. 57% der Befragten haben festgestellt, dass sie sich auf die Schnäppchenjagd nur am Schwarzen Freitag begeben. 31% gaben an, sie profitieren von Preisnachlässen sowohl am Black Friday als auch am Singles’ Day und lediglich 12% sparen nur am Tag der Single.

Käufer: Frauen im Vergleich zu den Männern

ÖSTERREICHISCHER KONSUMENT - WIE IST ER?

Rabatte am Schwarzen Freitag sind unter Käufern sehr beliebt. Die Studie zeigte, dass 11% mehr Damen (67%) als Herren (56%) an diesem besonderen Tag bares Geld sparen planen und dass sie auch mehr Produkte kaufen – 2,9 im Vergleich zu 2,7. Paradoxerweise geben aber Männer am Black Friday mehr Geld aus als Frauen (305€ bzw. 153€). Die Analyse ergibt, dass sie am liebsten Bekleidung und Elektronik kaufen. Auf Platz Nummer drei platzieren sich dann unter den Herren Produkte aus dem Bereich Schuhe und unter den Frauen – Kinderartikel.

Am Black Friday dreht sich alles um die Sonderaktionen herum. In diesem Fall haben Männer und Frauen unterschiedliche Vorlieben. Laut der Meinung der Herren ist ein höherer Rabatt, der nur auf ausgesuchtes Sortiment gilt am meisten attraktiv. Die Frauen meinen dagegen, es sei ein Gutschein das beste Angebot am Schwarzen Freitag.

Keine Zeit zu verlieren

BESTE ZEIT UND ORT ZUM EINKAUFEN

Die Popularität des Online-Shoppings steigt von Jahr zu Jahr, insbesondere aufgrund von Ereignissen wie Black Friday oder Singles’ Day. Mehr als die Hälfte der Befragten (62%) wird am Schwarzen Freitag online einkaufen. 30% entscheidet sich für Einkäufe sowohl in den Online-Shops als auch in den Filialen und 8% der Österreicher kaufen nur in stationären Geschäften ein.

Einer der Gründe gegen das Einkaufen in Einkaufszentren ist das langes Anstehen an den Kassen. In Österreich ist die Situation in den Filialen nicht so extrem, aber in einigen Ländern schon und es werden spezielle Tutorials mit Tipps erstellt, wie man die unendlichen Warteschlangen am Schwarzen Freitag ertragen kann. Trotzdem ist nicht jeder bereit, seine Zeit am Warten zu verschwenden. Unter den Befragten aus Österreich erklären 17% der Frauen und 33% der Männer, dass sie den Kauf der gewünschten Ware lieber aufgeben würden, statt an einer sehr langen Warteschlange anzustehen.

Diejenigen, die sich für Online-Shopping entscheiden, werden keine Zeit verlieren und können sogar 24 Stunden, rund um die Uhr einkaufen. In Österreich fallen die Höhepunkte der Online-Shopping-Aktivitäten am Black Friday auf 12 und 13 Uhr. Verbraucher kaufen zu Hause, auf dem Weg zur Arbeit oder sogar in der Arbeit ein (17%).

Methodologie

Der Bericht basiert auf den statistischen Archivdaten der Picodi.com-Plattform sowie auf einer Umfrage, die vom 9. bis 20. Oktober 2019 im Auftrag von Picodi.com durchgeführt wurde.

Public Use

Möchten Sie mit Lesern Informationen über Black Friday teilen? Sie dürfen die Daten und Infografiken aus dem Bericht für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke verwenden, sofern Sie den Autor der Studie (Picodi.com) mit einem Link zu dieser Unterseite angeben. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an uns: research@picodi.com.